+++Ab 15. Juni ist unser H&Ä-Café wieder geöffnet – wir freuen uns auf Euren Besuch +++

Rosenmontag – ‚Du bes nit allein’ – Cat Ballou mit ihrem Song zur Spendenaktion

Nur zesamme sin mer Fastelovend – „Mer looße üch nit allein“.

Danke Cat Ballou, dass wir am heutigen Rosenmontag unsere sechs „H&Ä-Karnevals-Splitter“ mit Eurem tollen Song und dem anrührenden Musikvideo abschließen dürfen.

DANKE sagen wir auch allen anderen Künstlern, die unsere „H&Ä-Splitter“ mit ihren Beiträgen bereichert und uns bei unserem Engagement für Begegnung und Gemeinschaft so spontan und unkompliziert unterstützt haben: Bläck Fööss und Prinzen-Garde Köln 1906 e.V., Miljö, Martin Schopps, handerCover, Ne bergische Jung (Willibert Pauels) und Cat Ballou.

Nur zesamme sin mer Fastelovend – „Mer looße üch nit allein“ ist eine Spendenaktion für durch die Corona-Pandemie in Not geratene Veranstaltungstechniker, Karnevalskünstler und ehrenamtlich arbeitende Tanzgruppen und Spielmannszüge. Initiiert wurde diese Aktion vom Festkomitee Kölner Karneval in Kooperation mit weiteren Partnern und prominenter Unterstützung von namhaften Kölner Künstlern, Karnevalsgesellschaften, Karnevalisten und Unternehmen, um in Not geratene Künstlerkollegen und vor allem die Helfer ’hinger der Britz’ zu unterstützen.

Spenden sind noch möglich unter https://www.nitallein.de/

Jetzt sind alle gefragt! Für kulturellen Austausch, kulturelle Vielfalt, das Mit- und Füreinander.
Cat Ballou: ‚Du bes nit allein‘ ist unser kleiner Beitrag. Der Song soll Mut machen und Hoffnung geben. Denn da draußen gibt es für jeden „ne Stään“, der in der Dunkelheit leuchtet. Egal, wie bedrückend die Situation – gerade in der Veranstaltungswirtschaft – auch ist. Wenn wir den anderen nicht alleine lassen, haben wir schon viel erreicht.“

Song: Cat Ballou – Du bes nit allein
Text: D. Schönenborn, O. Niesen, H. Feder, Y. Richter, K. Wittwer
Musik: D. Schönenborn, O. Niesen, G. Denhoff, H. Feder, Y. Richter, K. Wittwer
Label: MiAO Records
Verlag: CB Verlag

Fotos: Prinzen-Garde Köln, Leonie Handrick, Daniela Decker, Lorena Hinz, Willibert Pauels, Daniela Patricia Rösler.

Comments are closed.