+++Auch wir haben Corona-bedingt unser Café geschlossen und alle Präsenz-Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt.+++

Online-Ideenabend bei H&Ä: „Was für eine schöne Idee, zu diesem Thema ein Forum zu sammeln!“

Die Referentin führte 14 Teilnehmer:innen ein in die „Walt-Disney-Methode“: der weltberühmte Filmemacher „klopfte“ seine Ideen für Filmprojekte ab, indem er unterschiedliche Stimmen zu Wort kommen ließ. In einem virtuellen Raum fanden sich Teilnehmende in Dreiergruppen zusammen und schlüpften in die Rolle der Träumer*in, Realist*in und Kritiker*in und tauschten sich aus über Ideen und Projekte für Schildgen, die ihnen am Herzen lagen.
Was ist deine Vision? Welches sind Chancen und Risiken? Bleibt es eine Vision oder kann es ein Projekt werden?

Einige Stimmen aus Teilnehmer:innen-Sicht: „Kreativität fand Raum und Ausdruck. Die Veranstaltung war lehrreich, kurzweilig und setzte neue Gedanken frei.“ „Methode super gut vermittelt! Danke!“
„Frau Winkler moderierte souverän und machte Lust, sich weiter mit den gewählten Projekten zu beschäftigen.“ „Gutes Werkzeug, mit man neue Projekte rationell angehen kann! Ist anschaulich rübergekommen!“

Und so empfand die Referentin den Abend: „Eine gute Gelegenheit zu Innovation und Kreativität: eigene Ideen anderen interessierten Menschen vorzustellen, weiterzudenken und kritisch zu reflektieren. Mich hat es selbst überrascht, wie gut es auch online funktioniert, Menschen unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen Gruppierungen zusammenzubringen und zur Innovation anzuregen. Es zeigt sich auch hier wieder: Schildgen hat viele kreative und innovative Frauen und Männer.“ (Michaela Winkler, Beraterin für gemeinnütziges Engagement und Fundraisingberaterin)

„Walt-Disney-Methode“ – hier noch ein Arbeitsblatt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Comments are closed.