lauter*schweigen #widerstandsgebet stille*kraft

Am Vorabend des 9. November haben wir mitgebetet – um Menschlichkeit, Demokratie und Verständigung.
Der 9. November ist ein denkwürdiger Tag in der deutschen Geschichte, er erinnert an das Wüten der Übel von Krieg, Rassismus, Antisemitismus und Teilung in der deutschen Geschichte.
1918 – Ausrufung der Republik,
1938 – Reichspogromnacht,
1989 – Fall der Mauer.
Und was wird 2018 sein?

In der Stille haben wir um Menschlichkeit, um Demokratie und Verständigung gebetet. Gottes Kraft will durch uns laut und wirksam werden. Wir sind aufgerufen, in unserem Alltag aufzustehen und einzustehen, für Menschlichkeit, Demokratie und Verständigung – in unseren unterschiedlichen politischen Lagern. Das braucht Kraft und Mut und Hoffnung. Es braucht Gottes Segen. Dazu wollen wir einander ermutigen.

Comments are closed.