Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Gott funktioniert nicht – Deswegen glaube ich an ihn

Juni 11 @ 19:30

Endlich wieder in Präsenz – wenn auch mit den 3 „G“s (getestet, geimpft, genesen)

Thomas Frings – wie er glaubt, was er hofft und wie die Kirche überleben kann

Nach seinem anregenden Besuch bei uns vor zwei Jahren „Ist unsere Kirche (noch) zukunftsfähig?“ freuen wir uns auf einen weiteren spannenden Abend mit Thomas Frings.
„Ich war Kleriker der Kirche geworden, aber noch lange kein Mann Gottes. Gott muss man suchen, die Kirche ist da. Eine Kirche muss funktionieren, Gott funktioniert nicht.“

Veranstaltungsort: ev. Andreaskirche, Voiswinkeler Str., 51467 Bergisch Gladbach (Schildgen).
Der Nachweis von aktueller Testung (Teststation), Impfung (2x plus 14 Tage) oder Genesung muss vorgezeigt werden.
Eintritt frei – Spenden erwünscht.

Hier geht´s zur Online-Anmeldung: www.himmel-un-aeaed.de/anmeldung/
Voranmeldungen haben Vorrang beim Einlass.

Drei Jahre nach seinem Rücktritt als Pfarrer und seinem Bestsellererfolg meldet sich Thomas Frings zurück. In seinem neuen Buch „Gott funktioniert nicht“ spricht er offen über sein eigenes Suchen und Ringen um Gott. Dabei kritisiert er falsche Vorstellungen und zu große Ängstlichkeit in der Institution „Kirche“. Vor allem aber denkt er über konfessionelle Grenzen hinaus. Es geht ihm um weit mehr als Strukturkritik, es geht ihm um das Fundament jedes Glaubens.

„Es soll um das gehen, das jenseits von kirchlichen Strukturen und publikumswirksamen Dauerbrennern liegt. Um den, die, das oder was, das als Gott bezeichnet wird.“

Zwei Kernerfahrungen haben Frings‘ Leben und seinen Blick auf den Glauben entscheidend beeinflusst. Als er in Afrika in Lebensgefahr schwebte, weil sein Camp von Hyänen umzingelt wurde, betet er nicht zu Gott. Nicht etwa, weil er nicht an Gott glaubt, sondern weil er nicht an einen Gott glaubt, der so konkret in das Leben der Menschen eingreift. Frings versteht Gott als weiter, größer und umfassender als das. Die große Krise der Kirche sieht er darin, dass die Gottbeziehung ihrer Glaubenden oft an falschen Vorstellungen wie dieser des „Automaten-Gotts“ krankt.

Wie wichtig jedoch diese Beziehung zu Gott für einen jeden Glaubenden ist, auch das hat Frings am eigenen Leib erfahren. Nach seiner Priesterweihe stand er plötzlich vor dem Nichts. Er realisierte, dass er trotz Priesterseminar und Theologiestudium kaum eine Beziehung zu Gott aufgebaut hatte. Offen sagt er: „Die Lehre der Kirche war mir durch den Kopf gegangen, nicht aber durchs Herz, denn ich hatte mich mehr an meine Kirche gebunden, als dass ich eine Beziehung mit Gott eingegangen wäre.“

In seinem neuen Buch geht es Thomas Frings um strukturelle Probleme in der Kirche, die Rolle des Priesters, überholte Vorstellungen und falscher Bilder. Er möchte vermitteln, wie man Glauben seiner Meinung nach heute leben sollte und wie man Menschen wieder für das Evangelium begeistern kann.

Thomas Frings, geb. 1960, wurde 1987 zum Priester geweiht. Von 2009 an war er Pfarrer der Heilig-Kreuz-Gemeinde in Münster, seit 2010 Mitglied und seit 2014 Moderator des diözesanen Priesterrats. Durch seine Amtsniederlegung im Frühjahr 2016 wurde er national bekannt, sein Buch „Aus, Amen, Ende?“ wurde ein Bestseller. Zwischenzeitlich wohnte er in einem Benediktinerkloster in den Niederlanden, jetzt lebt er in Köln. Aufgrund seines Buches wird er in ganz Deutschland als Redner und für Vorträge eingeladen. Thomas Frings ist Großneffe des Kölner Erzbischofs Kardinal Joseph Frings.

Hier gibt´s ein kleines Video, in dem Thomas Frings einen ersten Einblick in sein Buch gibt
Ankündigungstext und –Video übernommen mit freundlicher Genehmigung von Verlag Herder GmbH; Foto©Stefan Sättele
www.herder.de/autoren/f/thomas-frings/

In Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Rhein-Berg.

Wichtige Hinweise bezüglich „Corona“:
Bitte nehmen Sie nur teil, wenn Sie sich gesund fühlen. Der Nachweis von aktueller Testung (Teststation), Impfung (2x plus 14 Tage) oder Genesung muss beim Einlass vorgezeigt werden.
Am Tag der Veranstaltung sind die dann geltenden Infektionsschutzmaßnahmen zwingend einzuhalten (z.B. Abstände, Hygiene, Masken, Dokumentation der Teilnehmer mit Kontaktdaten). Bei Maskenpflicht sind eigene Masken mitzubringen.
Eventuell kann es auch zur kurzfristigen Absage oder zu Teilnahmebeschränkungen an der Veranstaltung kommen.
Sofern Teilnahmebeschränkungen notwendig werden, geht es nach Anmeldedatum. Die angemeldeten Teilnehmer, die nicht mehr berücksichtigt werden können, werden telefonisch oder per Email benachrichtigt.

Hier geht´s zur Online-Anmeldung

Details

Datum:
Juni 11
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Andreaskirche Schildgen
Schüllenbusch 2
Bergisch Gladbach, 51467
Google Karte anzeigen