+++Ab 15. Juni ist unser H&Ä-Café wieder geöffnet – wir freuen uns auf Euren Besuch +++

KStA, iGL Bürgerportal: „Kennedys Hausfotograf aus Schildgen – Ausstellung verlängert“

Die Ausstellung „Der Kennedy-Fotograf Jacques Lowe – Eine Schildgener Freundschaft war lebensrettend für einen jüdischen Kölner Jungen“ macht Furore. Daher wird sie bis Mitte August verlängert. Der zur Vernissage geplante Vortrag von Ulli Poggel, dem Kurator der Ausstellung, fand großes Interesse, wie auch die gesamte Ausstellung. Darum erklärte man die Finissage kurzerhand zur Midissage und […]

read more

GLkompakt: „Frommer Jeck, Frühstück und Fürstenpark“

Mit dem Himmel un Ääd-Café hat Mitte Juni auch das beliebte Begegnungscafé in Schildgen nach dem Lockdown wieder geöffnet. Und Programm gibt es auch wieder. weiterlesen

read more

KStA: „Aus Ehrenfeld ins Weiße Haus“

Der amerikanische Künstler Jacques Lowe hatte die Großen der Welt vor der Linse, war der persönliche Fotograf der Kennedys. Geboren wurde er jedoch als Jascha Lülsdorf in Ehrenfeld. Immer, wenn es in der Domstadt zu brenzlig für Mutter und Sohn wurde, versteckten die beiden sich bei der befreundeten Gastronomen-Familie Quirl in Bergisch Gladbach-Schildgen. Die Bergisch […]

read more

Express: „Von Schildgen ins Weiße Haus“

Er fotografierte die Großen der Welt, nicht nur als persönlicher Fotograf der Kennedys: Jacques Lowe († 2001) war einer der besten Fotografen seiner Zeit. In seiner Kindheit, als er noch Jascha Lülsdorf hieß, war er jedoch ein Verfolgter, der sich oft in Bergisch Gladbach-Schildgen vor den Nazis verstecken musste. weiterlesen hier zum Ausdruck

read more

Berg. Handelsblatt / iGL Bürgerportal: Nach Corona-Pause – Begegnungscafé Himmel un Ääd in Schildgen hat wieder auf

Nach fast acht Monaten lädt das H&Ä-Begegnungs-Café, Altenberger-Dom-Straße 125 in Schildgen, wieder ein, sich mit Menschen zu treffen, miteinander im Gespräch zu sein, lecker zu frühstücken, bei gemeinsamen Kaffee und Kuchen zu klönen und Spaß zu haben – und damit alle mehr vom Nachmittag haben, wurde die Öffnungszeit um eine Stunde bis 18 Uhr verlängert. […]

read more

KStA: „Spurensuche in der ganzen Welt“

Erinnerungen an die Schicksale jüdischer Bürger, die in Schildgen lebten. weiterlesen

read more

iGL Bürgerportal: „Himmel un Ääd lädt zum Marktcafé im Garten der Begegnung ein“

Fleißige Hände haben eine grüne Oase geschaffen und eröffnen dort jetzt am Freitag das Markcafé unter freiem Himmel. weiterlesen

read more

KStA: „Vorbildliche Begegnungsarbeit“

H&Ä für sein Eine-Welt- und Fairtrade-Engagement ausgezeichnet von Diözesanrat und Generalvikariat. weiterlesen

read more

GLkompakt: „Himmel un Ääd“ weiter aktiv

Das Begegnungscafé ‚Himmel un Ääd‘ ist jetzt schon seit Monaten geschlossen. Aber der Blick geht in die Zukunft mit vielen persönlichen Begegnungen, schönen gemeinsamen Erlebnissen und Veranstaltungen. weiterlesen

read more

iGL Bürgerportal: Himmel un Ääd geht mit einem ‚Hungertuch‘ in die Fastenzeit

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ ist das Motto der ökumenischen Initiative von Misereor und Brot für die Welt. Das „Hungertuch“ als Symbol für die Enthaltsamkeit in der Fastenzeit stellt einen gebrochenen Fuß dar und ist im Schaufenster des Begegnungscafés in Schildgen ausgestellt. „So wollen wir ermöglichen, dass sich trotz Caféschließung viele Menschen das […]

read more

diverse: Fair einkaufen in Schildgen – Eine-Welt-Laden im H&Ä öffnet an 2 Vormittagen und bietet Lieferdienst

Im Eine-Welt-Laden im Café Himmel un Ääd können wieder fair gehandelte Produkte bestellt und abgeholt werden. Bei Bedarf werden die Bestellungen innerhalb Schildgens auch nach Hause gebracht. Um in Zeiten von Corona mit vielen Einschränkungen, Sorgen und Ängsten nicht die Menschen in der Einen-Welt aus den Augen zu verlieren öffnet das H&Ä-Team an zwei Vormittagen […]

read more

iGL Bürgerportal: „Von den Nazis ermordet: Eine Enkelin erinnert sich an Erich Deutsch“

Im Vorfeld des heutigen Holocaust-Gedenktags, dem Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz, hatte das Begegnungscafé Himmel un Ääd Ursula Völkner zu Gast. Sie ist die Enkelin des jüdischen Arztes Dr. Erich Deutsch, der aus Schildgen verschleppt und in Theresienstadt ermordet worden war. Ursula Völkner lebt in Katterbach und in ihrer Familiengeschichte ist das Schicksal ihres […]

read more

iGL Bürgerportal: „Bläck Fööss spielen für Himmel un Ääd“

Das Team des Himmel un Ääd-Begegnungscafé in Schildgen startet mit den inzwischen erprobten Online-Veranstaltungen ins neue Jahr. Bei dem 2020 entwickelten Format „H&Ä-Splitter“ gibt es einen prominenten Gastauftritt. weiterlesen

read more

iGL Bürgerportal / Berg. Handelsblatt: „H&Ä sorgt auf dem Wochenmarkt für Gemeinschaftsgefühl“

Das Himmel un Ääd-Begegnungscafé ist geschlossen, daher sorgt es jetzt auf dem Schildgener Wochenmarkt für Austausch. Dabei fanden auch viele Honiggläser mit dem „Schildgener Gold“ und Wachskerzen von den Bienen im Pfarrhausgarten gegen Spende für das neue H&Ä-Quartalsprojekt „Nepal und wir“ ihre Abnehmer. Schön war es – und das Wetter – obwohl doch recht frisch […]

read more

Berg. Handelsblatt / iGL Bürgerportal: „Wir bleiben in Verbindung“ – H&Ä auf dem Wochenmarkt

Auch wenn zur Zeit das Café geschlossen und alle Veranstaltungen abgesagt sind, will das Team von Himmel un Ääd ein kleines Zeichen setzen für Begegnung und Gemeinschaft. weiterlesen im Berg. Handelsblatt weiterlesen im Bürgerportal

read more