Der August-Tipp von FAIRsuchen Schildgen: spätsommerliches Grillen – diesmal vegetarisch!

Eine Einladung zu einem köstlichen Geschmackserlebnis: beim Grillen ohne Fleisch kommt von Gemüse bis Halloumi alles auf den Grill – außer Fleisch.
Vegetarisches Grillen ist dabei überhaupt nicht langweilig, sondern einfach lecker und sehr abwechslungsreich.
Mit raffinierten Marinaden und Gewürzen wird das Grillgut durch sein vielfältiges Geschmacksangebot zur Hauptattraktion.

Außerdem tun wir nicht nur unserer Gesundheit etwas Gutes:
mit reduziertem Fleischkonsum schonen wir unser Klima und vermeiden die Ausbeutung von Tieren.
Das sind gute Gründe um etwas anders auszuprobieren oder unser Essverhalten umzustellen.

Hier ein paar Anregungen, der eigenen Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt:
– Maiskolben
– Gemüsespieße, z.B. mit Paprika, Zucchini, Pilzen und Zwiebeln
– Halloumi – Käse, Feta
– mit Camembert gefüllte Champignons
– geölte Scheiben von Zucchini und Aubergine
– Brot mit Kräuterbutter
– und zum Nachtisch Bananen oder Ananasscheiben vom Grill

Beachtenswert beim vegetarischen Grillen:
– Grillgut bei geringerer Hitze als Fleisch grillen bzw. an den Rand des Rostes legen
– Gemüse marinieren oder einfach mit Öl bestreichen, damit es nicht am Rost festklebt
– nur hitzebeständige Öle verwenden, z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl
– bei Holzkohlegrills lassen sich z.B. Thymian- oder Rosmarinzweige unter die Glut mischen für ein wunderbares Aroma

Und nun viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

(zusammengestellt von Ira Linz)

Comments are closed.