Fortsetzung unserer H&Ä-Nostalgie-Serie „Schildgen wie es war“

heute „Von zähen Katholiken und der Vereinigung Schildgens“

Sie sind (nicht) katholisch? Prima! In der 3. Folge der Serie „Schildgen wie es war“ geht es um die Gründung der Katholischen Gemeinde, aber es geht noch um viel mehr. Zum Beispiel um die Zähigkeit der SchildgenerInnen, die gleich mehrere Male alles Geld für den Kirchbau verloren.

Und im März-Bonusartikel lesen Sie über den 13. April 1945 – vor fast 74 Jahren die letzten schrecklichen Kämpfe um Schildgen – ein reales Drama:
Rollende Panzer, heulende Granaten, knatternde Maschinengewehre: Heimatforscher Peter Kombüchen beschreibt die dreitägigen Kämpfe um Schildgen kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs so spannend wie einen Krimi.

Hier geht´s zum Märzartikel

und hier zum ergänzenden Bonusartikel

und hier kann man beide Artikel ausdrucken

Von zähen Katholiken und der Vereinigung Schildgens

Die Kämpfe um Schildgen – ein reales Drama

Comments are closed.