KStA: „Wälder, Sümpfe und mutige Menschen“

Eine literarische Lokalgeschichte über den Stadtteil Schildgen. … Zeitzeugen, darunter der weltbekannte Architekt Gottfried Böhm, erinnern sich an besondere Geschichten und Anekdoten aus der Vergangenheit des Stadtteils … Hier geht´s zum Artikel

read more

Stadtkonfetti / iGL Bürgerportal: „Schildgen wie es war” wird zum Buch

Tinka Rohlfing von Stadtkonfetti: „Es ist ja nichts Neues, dass die Schildgener wirklich was losmachen. Veranstaltungen, Begegnungscafé, Nostalgiekalender, Bienenprojekt, FAIRE Wochen, und, und, und… Aber jetzt haben sich Laura Geyer und Achim Rieks auf die Reise zu Zeitzeugen und durch historische Dokumente gemacht und Geschichten aus Schildgen zu einem Buch zusammengetragen! Das ist nicht nur […]

read more

iGL Bürgerportal: „Als Schildgen ein Kino hatte & der Pfarrer den Saal füllte“

Lesetipp: Als Schildgen ein Kino hatte und der Pfarrer den Saal füllte. In der Serie „Schildgen wie es war” geht es um das Roxy und den Germaniasaal – dessen Geschichte viele spannende Episoden bietet. Heute kann man sich kaum vorstellen, dass es in Schildgen einst ein Kino gab. Zum Glück können Kläre und Toni Höller […]

read more

Berg. Sonntagsblatt: „Global Mamas zu Gast im H&Ä“

Auf Einladung der Fair-Handels-Organisation handtrade. kommen in diesem Jahr Patience Essibu und Barbara Tetteh-Appain von der Frauenkooperative Global Mamas aus Ghana nach Deutschland. Im Rahmen ihrer Rundreise während der Fairen Wochen werden die beiden Frauen auch nach Schildgen ins Himmel un Ääd Begegnungscafé kommen und mit anschaulichen Bildern über ihre Arbeit sowie die Wirkungen des […]

read more

iGL Bürgerportal: „Öko-Tipp im September: Faire Kleidung finden“

Die Kleidung, die wir kaufen, geht auf Kosten der ArbeiterInnen und der Umwelt. Aber: Wie erkenne ich faire und ökologische Kleidung? Wo kann ich sie kaufen? Und was kann ich noch tun? Eine Zusammenstellung mit vielen konkreten Hinweisen. Hier geht´s zum Artikel

read more

iGL Bürgerportal: „Zwei herrschaftliche Höfe, zwei Familientragödien“

Als Sonntagslektüre empfehlen wir (nicht nur den Schildgenern) die 8. Folge unserer Serie „Schildgen wie es war“: Stadtführerin Petra Bohlig berichtet die spannende Geschichte von zwei herrschaftlichen Höfen, den Odinshof und den Hoverhof, die eng mit zwei tragischen Familienschicksalen verbunden ist. Erstaunlich, was unsere Autorinnen bei dieser Kooperation mit dem Café Himmel un Ääd e.V. […]

read more

iGL: „Himmel un Ääd bekommt hauptamtliche Hilfe“

Das Ehrenamts-Team des Himmel-un-Ääd-Vereins

Im Juli fand die 6. ordentliche Mitgliederversammlung im Himmel un Ääd-Café statt. Nach fast viereinhalb Jahren H&Ä schauen das Team und die Besucher des H&Ä-Begegnungscafés auf eine spannende, erlebnisreiche und gute Zeit mit vielen Begegnungen, Gesprächen und Erlebnissen zurück. Mittlerweile haben die Aktivitäten des Begegnungscafés einen derartigen Umfang erreicht, dass das ehrenamtliche Team Unterstützung benötigt. […]

read more

GLKompakt: „Himmel un Ääd hat neues Leben gebracht“

Mein Verein: Himmel un Ääd – der aus Mitgliedern der Kirchengemeinden entstandene Verein hat das gesellschaftliche Leben in Schildgen – und darüber hinaus – auf vielen Ebenen verändert. Hier geht´s zum Artikel

read more

Berg. Handelsblatt: Das ist „Himmel un Ääd“

Das Ehrenamts-Team des Himmel-un-Ääd-Vereins

Ein Verein stellt sich und die Tätigkeiten des vergangenen Jahres 2018 vor. Hier geht´s zum online-Artikel und hier zum Ausdrucken

read more

iGL Bürgerportal: „Wir flitzten raus, wenn der Pfarrer nicht hinsah“

Wussten Sie, dass es in Katterbach früher ein Strandbad gab? Die Kinder schwammen allerdings lieber in der Sommerdhünn, bretterten mit dem Bollerwagen die Hauptstraße herunter oder schlichen sich aus der Christenlehre ins Kino … Hilde Küffler (89) und Albert Kaiser (85) erzählen von ihrer Kindheit in Schildgen – Fortsetzung der monatlichen Geschichten „Schildgen wie es […]

read more

KStA: „Zauber in den winterlichen Straßen“

Lesung im Himmel un Ääd: eine syrische Frau, die sich mit Messi und Ronaldo vergleicht, ein Flüchtling, der mit seiner Liebe zu Bochum auf den Spuren Herbert Grönemeyers wandelt sowie ein Betriebswirtschaftler aus dem arabischen Raum, der sein ambivalentes Verhältnis zum Genitiv in humorvolle Worte fasst. „Wir müssen weiter träumen“ lautete der Titel eines ungewöhnlichen […]

read more

iGL Bürgerportal: „Musikalische Begegnung mit dem Baltikum“

Das Begegnungscafé Himmel un Ääd begibt sich mit einem großartigen Konzert an einen großartigen Veranstaltungsort. Im Kulturhaus Zander spielen Lisa Shklyaver und Georgy Voylochnikov Musik aus dem Baltikum. hier geht´s zum Artikel

read more

iGL Bürgerportal: „Wie sich die Schildgener Kinder vom Acker machten“

Wussten Sie, dass Schildgen lange vor der allgemeinen Schulpflicht seine erste Schule gründete? Warum die Kinder Herbstferien bekamen – oder besser gesagt Kartoffelferien? Und 1926 eröffnete dann auch der erste Kindergarten in Schildgen: Die „Erna-Hütte“ – vom vaterländischen Frauenverein gegründet und auf privater Basis geführt. Maria Frantzen erzählt die Geschichte der Schildgener Schulen so spannend, […]

read more

Stadtkonfetti: „Vögel ganzjährig füttern? Ja oder nein?“

Hätten Sie’s gewusst? Der Himmel un Ääd e.V. hat in diesem Monat wieder ein wunderschönes Nachhaltigkeitsthema aufgegriffen. hier geht´s zum Artikel

read more

KStA: „Sprungbrett im Café“

„Ich arbeite jetzt seit sechs Monaten im Café mit. Die Arbeit ist toll, alle Mitarbeiter sind nett und ich fühle mich im Café wie zu Hause. Ich habe viele gute Erfahrungen gemacht., mein Deutsch verbessert und den Umgang mit den Deutschen gelernt“ … hier geht´s zum Artikel

read more