Unsere H&Ä-Ehrenamtlerin Karin Spatz berichtet auf unserem Ehrenamtsabend über „ihr“ Hilfsprojekt auf den Philippinen

Es war ein sehr interessanter und lebendiger Bildervortrag über Karins Aufenthalt und ihre Erfahrungen vor Ort – ein beeindruckendes Projekt.
Wir freuen uns, der Franziskanerschwester Sabine Korth ein wenig Unterstützung für ihr bewundernswertes Engagement zukommen lassen zu können.

Karin Spatz: „Danke für die Spenden zugunsten „Mabuhay“/Philippinen!
Im 3. Quartal 2017 wurde von Himmel un Ääd u.a. das Auslandsprojekt „Mabuhay“ unterstützt. Mabuhay ist das Hilfsprojekt, das vor 8 Jahren von der Bonner Krankenschwester und Franziskanerschwester Sabine Korth und der philippinischen Franziskanerschwester Veronica Tulipas im kleinen Küstenort Bugko auf Nord Samar/Philippinen ins Leben gerufen wurde. Es handelt sich um eine Krankenstation, die Gesundheitsberatung und Prophylaxe sowie medizinische Maßnahmen in Akutsituationen und bei der Betreuung chronisch Kranker durchführt.  Zusätzliche ärztliche Unterstützung erfolgt durch Einsätze z.B. von Chirurgen, Orthopäden, Allgemeinmedizinern, Zahnärzten aus dem Ausland und im Juni 2016 erstmals durch einen Augenarzt, den Bergisch Gladbacher Augenarzt Dr. Markus Stephan und die Himmel un Ääd-Ehrenamtlerin und Orthoptistin Karin Spatz.
Besonders der Osten der Philippinen ist oft betroffen von schweren Taifunen, die dort immer wieder große  Schäden anrichten. Die Leute leben hauptsächlich von der Landwirtschaft und Fischerei. Die Erträge reichen oft kaum für die eigene Versorgung. Die Bevölkerung hat kaum Zugang zu irgendeiner Form von medizinischer Versorgung bzw. viele sind so arm, dass sie keine med. Versorgung bezahlen können. Deshalb gibt es die ambulante Krankenstation. Die Behandlung dort erfolgt kostenlos. Jährlich werden ca. 12 000 Menschen behandelt.
Während des Besuchs von Herrn Dr. Stephan und mir wurden neben Reihenuntersuchungen von Kindern in der örtlichen Schule viele Augenkranke in der Krankenstation untersucht und therapiert sowie das Personal geschult. Das nächste Ziel ist der Bau eines Operationsraums, damit demnächst u.a. auch am grauen Star Erblindete durch eine Operation wieder zum Sehen verholfen werden kann.
Für die Realisierung dieses neuen Vorhabens hilft uns auch die Unterstützung durch die H&Ä-Spenden.
Im Namen von Sabine Korth bedanken wir uns bei Himmel un Ääd für die großzügige und begeisterte Unterstützung!!
Salamat! Dankeschön!!“
(Karin Spatz und Dr. Markus Stephan / Augenzentrum Bergisch Gladbach)

Spendenkonto:
Mabuhay – Hilfe zum Leben e.V.
Sparda-Bank West Bonn eG.  BLZ 370 605 90   Konto-Nr. 365 127 4
IBAN  DE 20 3706 0590 0003 6512 74   BIC  GENODED1SPK

Comments are closed.